Reiseinformationen: Covid-19 Hinweise

Faszinierende Museen für einen virtuellen Besuch mit Kindern

Culture

Dank innovativer Video- und Digitaltechnologie sind viele der renommiertesten Museen der Welt heute in der Lage, Besuchern auch online einen Einblick in ihre Sammlungen und Ausstellungen zu bieten. Wir haben eine Reihe faszinierender digitaler Ausstellungen für wissenschafts-, kultur- und geschichtsinteressierte Erwachsene sowie neugierige Kinder zusammengestellt, die gern aus der Ferne etwas Neues lernen möchten – sowohl an unseren europäischen Reisezielen als auch außerhalb Europas.

 

The British Museum

 

Ein Besuch im British Museum gilt sowohl für Einheimische als auch für Besucher Londons als ein ganz besonderes Erlebnis. Die eindrucksvolle Institution befindet sich in Bloomsbury wenige Minuten entfernt vom Brown’s Hotel und verfügt über eine der größten und umfassendsten ständigen Sammlungen zur Geschichte, Kunst und Kultur der Menschheit. Natürlich ist es angesichts der schieren Menge nicht möglich, alle Ausstellungsstücke unter ihrem Dach zu digitalisieren. Diese fantastische interaktive Zeitleiste der Welt ermöglicht es den Besuchern jedoch, durch Regionen und Jahrtausende zu scrollen und mehr über die Kulturen und Bewegungen zu erfahren, die die verschiedenen Epochen geprägt haben.

 

Vatikanische Museen

 

Die Vatikanischen Museen sind eine Gruppe von Gebäuden in der Vatikanstadt innerhalb des Stadtgebiets von Rom. Sie beherbergen über 70.000 Kunstwerke aus verschiedenen Jahrhunderten und ziehen jährlich Millionen von Besuchern an. Natürlich ruft ein digitaler Besuch der Sammlung nicht das gleiche Gefühl der Ehrfurcht hervor, das man empfindet, wenn man die heiligen Hallen leibhaftig betritt; trotzdem bieten diese 360-Grad-Führungen durch sieben Abschnitte des 5,5 Hektar großen Geländes eine faszinierende Kostprobe, die auf jeden Fall zu einer zukünftigen Besichtigung inspiriert. Bewundern Sie die legendären Fresken Michelangelos, die Räume Raffaels und die eindrucksvollen Statuen, die im Gewölbe des Neuen Flügels untergebracht sind. Bei Ihrem nächsten Aufenthalt im Hotel de la Ville oder Hotel de Russie können Sie die Meisterwerke dann aus der Nähe betrachten.

 

The National Museum of Scotland

 

Nur fünf Gehminuten vom The Balmoral entfernt bietet Schottlands Nationalmuseum eine spannende Reise durch die Geschichte. Von Mumien aus dem Alten Ägypten über archäologische Fundstücke aus Schottland bis hin zu mittelalterlichen Objekten (darunter vor allem die Schottische Jungfrau), und vom ausgestopften Körper Dollys, des ersten erfolgreich geklonten Schafs, bis hin zu Elton Johns extravagantesten Kostümen: Hier ist selbst für die ausgefallensten Geschmäcker etwas dabei. Erkunden Sie die Sammlungen auf Google Arts and Culture oder machen Sie sich vor Ihrem nächsten Besuch in der schottischen Hauptstadt mit den fantastischen Spielen, Geschichten, Filmen und Quellen vertraut, die Kindern einen tieferen Einblick in verschiedenste Themen bieten.

 

Die Kunstkammer

 

Peter der Große, der Gründer von Sankt Petersburg, war eine rundum faszinierende Persönlichkeit – und das spiegelt sich in seinem Museum für Anthropologie und Ethnographie deutlich wider.  Das Wort „Kunstkammer“ beschreibt die faszinierenden Schätze dieses Museums nur unzureichend. Die Sammlung von über 1.000.000 Gegenständen – teils eher für Erwachsene und ältere Kinder geeignet – beleuchtet die Kulturen von Sibirien bis Südamerika anhand von Reisemitbringseln verschiedener Forscher, eindrucksvollen kaiserlichen Möbeln sowie anatomischen Ausstellungsstücken, ausgestopften Tieren und sogar Schiffsmodellen. Unternehmen Sie mithilfe Ihres Computer eine 3D-Online-Tour und laden Sie die mobile App herunter, um von informativen Details und Audiobeiträgen zu profitieren. Das Museum liegt direkt gegenüber dem Hotel Astoria auf der anderen Seite der Brücke und lohnt bei Ihrem nächsten Aufenthalt auf jeden Fall einen persönlichen Besuch.

 

Anderswo in der Welt ebenfalls nicht zu verpassen...

 

Smithsonian National Museum of Natural History

 

Dieses riesige Museum in Washington widmet sich der Geschichte unseres Planeten und der Rolle des Menschen bei seiner Gestaltung. Seine Ausstellungsstücke reichen von einem versteinerten Tyrannosaurus rex über ägyptische Mumien bis hin zum Hope-Diamanten. Seine im Stil von Google Street View gestalteten Sammlungen ermöglichen es Eltern und Kindern, die großen Säle zu durchqueren und die von interessanten Informationen begleiteten Stücke zu bestaunen. Das praktische Navigationssystem macht es einfach, die Abschnitte zu finden, die für Groß und Klein am interessantesten sind, während die begleitende App unterhaltsame Podcasts, thematische Spiele und virtuelle Ausstellungen umfasst, auf die man über das Telefon zugreifen kann.

 

Der Louvre

 

Obwohl der Louvre in erster Linie als das größte Kunstmuseum der Welt und Ausstellungsort von Meisterwerken wie Da Vincis Mona Lisa bekannt ist, ist seine ägyptische Sammlung ebenso faszinierend. Erkunden Sie sie auf dieser Click-to-Walk-Tour online und wählen Sie während Ihres Rundgangs verschiedene Objekte aus, um sich detaillierte Informationen über ihre Herkunft und Bedeutung anzeigen zu lassen. Zudem wird ein virtueller Rundgang durch den Graben des Louvre angeboten, der einen Blick zurück in die Entstehungszeit des Gebäudes ermöglicht: Die einst von König Philippe Auguste errichtete Festung diente zur Verstärkung der Verteidigungsanlagen an der Seine.

 

NASA-Zentren und -Einrichtungen

 

Obwohl es sich hierbei strenggenommen nicht um ein Museum handelt, sind die umfangreichen und anspruchsvollen Online-Touren der NASA auf jeden Fall eine virtuelle Reise wert. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Testgebiete an den Standorten Virginias und Ohios – im Rahmen eines Online-Rundgangs durch 16 Einrichtungen, darunter der Hangar für Flugforschung, sowie einer virtuellen Tour durch wichtige Zentren, zum Beispiel die Anlage für Forschungen unter Weltraumbedingungen. Um etwa einen genaueren Blick auf den Sokol-Raumanzug zu werfen oder Kindern zu zeigen, was Astronauten im Weltraum essen, bietet es sich an, die NASA-Touren mit einem Besuch der Online-Sammlungen der Science Museum Group zu verbinden.

Share this post