AUF BIO SETZEN MIT EINER MEISTERIN DES WEINS

Rocco Forte Hotels
DEZ 3th

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt weltweit immer mehr an Bedeutung. Auch wir werfen mit der gefeierten Master of Wine, Nicola Arcedeckne-Butler von Private Cellar, einen Blick auf die aufstrebende Bio-Weinbranche. 

 

Können Sie angesichts des großen Interesses an ökologischen Weinen den Unterschied zwischen biologischem, natürlichem und biodynamisch Wein erklären?

Die Frage der nachhaltigen Landwirtschaft wird immer wichtiger. Biowein wird ohne den Einsatz von Chemikalien hergestellt - was eine riskantere Art des Weinanbaus sein kann. Achten Sie auf ein Ecocert-Siegel mit grünem Blatt auf dem Weinetikett. Naturweine werden mit einem Minimum an Eingriffen im Weinberg und im Keller hergestellt - aus biologisch angebauten Trauben und ohne Zugabe oder Abzug von Chemikalien bei der Weinherstellung. Etwas verwirrend ist, dass der ökologische Weinbau in vielen Sprachen als 'bio' bezeichnet wird, aber das Wort 'bio' bedeutet nicht biodynamisch. Letztere folgt den Praktiken von Dr. Rudolf Steiner, die auf dem Mondphasenkalender basieren. Außerdem sind die Düngemittel zu 100 % natürlich und basieren auf Aufgüssen aus pflanzlichen und tierischen Stoffen. Die Theorie besagt, dass die Wiedereinführung eines natürlichen, uralten Rhythmus im Weinbau und in der Weinherstellung die natürliche Balance und Intensität des Weins wiederherstellt. 

 

Worauf sollten wir achten, wenn wir diese Art von Weinen in einem Restaurant bestellen?

Die meisten Restaurants weisen auf ihrer Weinkarte auf Bioweine hin, aber fragen Sie Ihren Sommelier nach biologischen, natürlichen oder biodynamischen Weinen, da nicht alle als solche gekennzeichnet sind. Das berühmteste Beispiel für ein zertifiziertes biodynamisches Weingut ist die Domaine Leflaive in Puligny Montrachet, ein früher Pionier dieser Methode. In der Champagne bewirtschaftet Louis Roederer 50 % seiner Rebflächen biodynamisch neben seinen biologisch angebauten Reben. Und 2012 war der erste Jahrgang des Cristal Champagne, der aus 100% biodynamisch angebauten Trauben hergestellt wird. 

Können Sie beschreiben, was man unter einem "nachhaltigen Weinanbau" versteht?

Es ist wichtig zu betonen, dass "biologisch" nicht unbedingt mit "nachhaltig" gleichzusetzen ist. Nachhaltigkeit geht einen Schritt weiter, um das Gleichgewicht und die Langlebigkeit des Ökosystems im Weinberg zu gewährleisten. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie sich die Branche verbessern kann, um unseren CO2-Fußabdruck zu verkleinern. Dazu gehören die Reduzierung des Wasserverbrauchs und das Recycling von Wasser, der Anbau von Deckfrüchten, die Einführung erneuerbarer Energien, die Kompostierung und die Verwendung leichterer Glasflaschen.  

 

Welche Weinregion in Europa ist führend in der Herstellung hochwertiger Bioweine?

Interessanterweise ist das Klima in Österreich besonders geeignet für die Herstellung von Bioweinen. Ich kann hochwertige Bioweine aus Grünem Veltliner und Zweigelt sehr empfehlen, nicht zuletzt, weil sie eine Abwechslung zu den 'internationalen' Sorten sind, die wir üblicherweise trinken.

Gibt es namhafte Winzer, die hochwertigen Biowein herstellen?

Ein wunderbares Weingut namens Casa Emma in der Toskana 'beschäftigt' Gänse, die als Bio-Qualitätskontrolleure durch die Weinberge patrouillieren, Schädlinge auffressen und den Boden düngen, während sie sich fortbewegen. Das Weingut stellt auch einen fabelhaften Biowein her, der in einer 1.000 Liter fassenden Tonamphore vergoren und gereift wird. Der einzige Wermutstropfen ist, dass diese 1.000 Liter niemals die Nachfrage decken! In Deutschland stellt das Weingut von Buhl in der Pfalz wunderschöne, klassische Rieslinge her; ihre Großen Gewächse, das Äquivalent zu den Grands Crus aus dem Burgund, sind besonders empfehlenswert.

 

Wo sehen Sie das nächste große Potential im Bereich der nachhaltigen Weinproduktion?

Versand und Verpackung sind die offensichtlichsten Faktoren. Denken Sie an den CO2-Fußabdruck, der durch den Transport von in schwerem Holz verpackten Flaschen um die Welt entsteht. Die Verpackung hat sich in den letzten Jahren verbessert und es gibt einige hervorragende Alternativen zu Glasflaschen, die keinen Sauerstoff in den Wein eindringen lassen. Wir müssen nachhaltige Verpackungen 'normalisieren', und während ein Bag-in-Box-Wein auf einem Esstisch vielleicht nicht schick aussieht, wird der Wein hervorragend aussehen und schmecken, wenn er aus einer eleganten Karaffe serviert wird. 

Sollten wir Bio-/Naturwein anders lagern als nicht-biologischen/nicht-natürlichen Wein?

Ob biologisch oder konventionell hergestellt, jeder Wein profitiert davon, an einem kühlen, dunklen Ort bei gleichbleibender Temperatur und ohne Erschütterungen gelagert zu werden. Aufgrund der geringeren antioxidativen Sulfite in Naturweinen ist es sinnvoll, das Trinkdatum und die Entwicklung des Weins in der Flasche im Auge zu behalten.

 

Entdecken Sie die vielfältige Welt der Weine während Sie in den Rocco Forte Hotels logieren, von traditionellen Winzern bis hin zu biodynamischen und biologischen Weinen mit Zertifikaten aus unseren gut sortierten Weinkellern.