Im Fokus: Frauen in der Kunst

Rocco Forte Hotels

Denken auch Sie manchmal, dass die Geschichte der Kunst relativ einseitig erzählt wird? Diesem Ungleichgewicht möchte Autorin, Forscherin und Journalistin Katy Hessel mit ihrem Buch The Story of Art Without Men entgegenwirken.

Viele Jahre nach dem Erscheinen des Buches Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser des österreichischen Kunsthistorikers Ernst Gombrich beschäftigt sich auch Hessel mit der Geschichte der Kunst – doch anders als bei Gombrich stehen bei ihr die Frauen in der Kunst im Fokus, von den Malerinnen der Renaissance bis hin zu den Guerrilla Girls.

Hier stellen wir Ihnen einige der Pionierinnen der Kunst aus Hessels Buch vor. Die Reise durch die Kunstgeschichte aus Frauenperspektive führt durch verschiedene Genres und Regionen, von der italienischen Ikonographie bis an die Küste Cornwalls.

Die Frauen der Renaissance

Für die europäischen Frauen der Renaissance standen Aktmalerei und Reisen in kulturellen Zentren wie Rom, Florenz und Venedig außer Frage. Doch gegen alle Widrigkeiten gelang es auch damals einige Frauen, herausragende Künstlerinnen zu werden.

Sieben Minuten zu Fuß vom Hotel Savoy entfernt befindet sich die Basilika und Klosteranlage Santa Maria Novella mit ihrer schwarzweißen Fassade und dem Refektorium im Inneren. Nehmen Sie sich bei Ihrem nächsten Aufenthalt in Florenz Zeit für diesen kurzen Spaziergang und für den Besuch des Museums, in dem sich ein atemberaubendes Gemälde befindet, das das Abendmahl zeigt. Es ist das Werk von Plautilla Nelli, der ersten uns bekannten weiblichen Renaissance-Künstlerin aus Florenz. Prägen Sie sich ihren Namen ein. Denken Sie darüber nach, wie es sein kann, dass diese dominikanische Nonne nur eine von vier Frauen unter Hunderten von Männern ist, die vom italienischen Maler Giorgio Vasari in seinen berühmten Künstlerbibliografie Le Vite erwähnt wird.

In den Uffizien, ebenfalls nur Minuten von unserem Hotel entfernt, können Sie noch ein weiteres Werk der Künstlerin bewundern: San Marco Santa Caterina, das für eine monografische Ausstellung in den Uffizien im Jahr 2017 restauriert wurde. Es ist beeindruckend, wenn man sich vorstellt, dass all diese Werke in einem Atelier entstanden sind, das Nelli in ihrem Konvent Santa Caterina in Cafaggio, an der Piazza San Marco in Florenz, nur für Frauen eingerichtet hatte.

Star des Barocks

Es mag Sie überraschen, doch erst kürzlich, im Jahr 2020, hat die National Gallery in London erstmalig einer historischen Künstlerin eine Einzelausstellung gewidmet, der Barockmalerin Artemisia Gentileschi.

Besuchen Sie bei Ihrem nächsten Besuch in Rom Gentileschis Geburtsstätte. Für die Künstlerin war es ein weiter Weg, bis sie international Bekanntheit erlangte. Künstlerinnen waren im 17. Jahrhundert ausgesprochen rar, doch Gentileschi gelang es, Grenzen zu durchbrechen. Sie arbeitete in Italien und London, und konnte König Charles I. und die einflussreiche Familie Medici zu ihren Mäzenen zählen. Eines ihrer herausragendsten Werke, Selbstbildnis als Heilige Katharina von Alexandria, befindet sich in der National Gallery in London und sollte bei Ihrem nächsten London-Besuch definitiv auf dem Programm stehen.

Blütezeit

Blättern Sie weiter zu den floralen Seiten in Hessels Buch und entdecken Sie die floralen Arbeiten der niederländischen Malerin Maria Sibylla Merian und der englischen Künstlerin Mary Delany. Werke beider Künstlerinnen können Sie im British Museum besichtigen; eine 15-minütige Fahrt vom Brown’s Hotel entfernt. Delanys filigrane Papierkollagen, die sie im Alter von 72 Jahren erstellte, zogen selbst die Aufmerksamkeit von König George III. und Königin Charlotte auf sich. Versuchen Sie sich bei einem Besuch der Parkanlage Kew Gardens vorzustellen, wie Mary Delany mit der Königin und den Prinzessinnen plauderte, sie in die Botanik einwies und ihnen die lateinischen Namen der Pflanzen beibrachte.

Frauen in der Kunst weltweit

Hessels Buch führt uns durch alle bedeutenden Strömungen der Kunst, und von Europa über Japan bis in die USA. Begeben Sie sich bei einem Aufenthalt in München auf die Spuren des Blauen Reiters, einer 1911 in Bayern gegründeten Künstlergruppe.

Im Lenbachhaus, sechs Minuten zu Fuß vom The Charles Hotel entfernt, können Sie mehr über eines der wichtigsten Mitglieder der Gruppe erfahren, Gabriele Münter. Hier befindet sich auch die weltweit größte Sammlung an Kunstwerken des Blauen Reiters einschließlich einiger herausragender Werke von Münter selbst. 

Im Berlin der 20er-Jahre

In Berlin können Sie sich von den Werken von Käthe Kollwitz, der Pionierin des deutschen Expressionismus, zurück in die 20er-Jahre versetzen lassen. Vier Minuten zu Fuß vom Hotel de Rome entfernt befindet sich die Gedenkstätte Neue Wache mit der bewegenden Skulptur der Künstlerin: Mutter mit totem Sohn. Wenn Sie mehr über das Leben von Käthe Kollwitz in Berlin erfahren möchten, ist die digitale Tour Käthe TO GO ein großartiges Angebot. Entwickelt wurde der Guide von den Verantwortlichen des Käthe-Kollwitz-Museums im Theaterbau am Schloss Charlottenburg, eine halbe Stunde von unserem Hotel entfernt. 

Was hält die Zukunft für Frauen in der Kunst bereit?

In ihrer Kritik zu Hessels Buch schrieb die zeitgenössische britische Künstlerin Tracey Emin Folgendes: „Es wird noch lange dauern, bis wir das Ungleichgewicht ausgeglichen haben, aber dies ist ein guter Anfang.“ Eine weitere gute Nachricht ist, dass die Tate Britain in London ihre gesamte Sammlung an britischer Kunst ab Mai 2023 neu organisieren wird, um mehr Werke von Künstlerinnen zu zeigen.

 

Einige der besten Kunstmuseen der Welt befinden sich in London, Rom, München und Berlin. Die Rocco Forte Hotels sind damit der perfekte Ausgangspunkt, um sich eingehender mit den vielen großartigen Frauen zu beschäftigen, die die Welt der Kunst bereichert haben und bereichern werden.


You may also like

Die romantische Geschichte der Balmoral-Uhr in Edinburgh

Was lässt sich in drei Minuten nicht alles unterbringen? Tee kochen. Zwei Mal Golden Slumbers von den Beatles hören. Oder sich unter der geschichtsträchtigen Balmoral-Uhr am Bahnhof Waverley einen ausgiebigen Abschiedskuss geben.

Urlaub für die Sinne an unseren Destinationen in Italien

Entlang der malerischen Südküste Italiens, von Apulien bis nach Sizilien, bereiten sich drei unserer Hotels auf den Einzug des Frühlings vor. Jede unserer Urlaubsoasen hat ihren eigenen Charme. Mal sind es idyllische Hügellandschaften, mal traumhafte Küsten und endlose weiße Strände. Lassen Sie sich von uns auf eine erlebnisreiche Reise in den Süden Italiens mitnehmen.

Von Picasso bis hin zum Pantheon: In diesen drei Suiten erwacht die Kunst zum Leben

Reisen zählt mit zu den größten Freuden des Lebens. Oft heißt es, es gehöre zu den wenigen Dingen, die Geld kosten und uns dennoch reicher machen. Wir alle wissen, dass Sightseeing ein wichtiger Bestandteil des Reises ist, doch auch das Urlaubszuhause spielt eine große Rolle: Der Gedanke an die traumhafte Suite, in die Sie am Ende eines erlebnisreichen Tages zurückkehren können und die Sie am liebsten nie wieder verlassen würden. Wir stellen Ihnen drei unserer inspirierendsten Suiten vor, in denen künstlerisches, kreatives Flair und vollendetes Design mühelos nebeneinander existieren. Atemberaubende Ausblicke, architektonische Wunder und außergewöhnliche Gestaltungskonzepte machen einen Aufenthalt in diesen Suiten einfach unvergesslich.