Salzkaramel-pudding-tarte

Rocco Forte Hotels

Wir stellen Ihnen ein köstliches Dessert vor, das Sie zu Hause nachkochen können – kreiert von Sternekoch Adam Byatt (Chef Director of Food & Beverage im Brown’s Hotel) sowie dem Chefkoch des Charlie’s, Matthew Starling.

 

Nicht irgendeine Tarte, sondern eine wahre Köstlichkeit mit leckerem Salzkaramell. Elegant und opulent – ein eindrucksvolles Dessert, perfekt für den gemeinsamen Genuss. 

Zutaten (für eine Tarte):

500 ml Sahne
9 Eigelb (oder 270 g)
75 g Zucker
140 g Zucker – Karamell (180 °C)
7 g Maldon-Salz

Süßer Teig

175 g kräftiges Weißbrotmehl
55 g Puderzucker
70 g Butter, gewürfelt
½ geschlagenes Ei
25 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Für den Teig:

- Mehl und Zucker in einer Schüssel gleichmäßig vermischen. Die Butter hinzufügen und weiter vermischen, bis eine semmelbröselartige Masse entsteht.

- Ei und Wasser in einem Krug verrühren, in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben und vorsichtig zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Tarte:

- Die Sahne zum Kochen bringen. In einer separaten Schüssel die Eigelbe und 75 g Zucker vermischen.

- Die Sahne über die Eier-Zucker-Mischung genießen. Das Maldon-Salz hinzufügen.

- In einer Pfanne bei schwacher Hitze 140 g Zucker karamellisieren. Sobald sich ein dunkles Karamell bildet, dieses langsam in die Puddingmischung in der Schüssel einarbeiten; dabei ohne Pause quirlen. Die fertige Mischung durch ein feines Sieb passieren.

- Sich bildende Haut und große Blasen von der Mischung entfernen und luftdicht mit Frischhaltefolie abdecken. Die Mischung 5 Minuten ruhen lassen, anschließend die Folie mit den daran haftenden kleinen Bläschen entfernen.

- In die 25 x 7,5 cm große, im Tarte-Ring blind gebackene Teigform gießen und bei 130 °C Umluft etwa 40–50 Minuten backen.

- Vor dem Anschneiden eine Stunde ruhen lassen und mit Sahne genießen.


You may also like

Berliner Gaumenfreuden - Fine Dining in der Hauptstadt

Die Verbindung von Tradition und Experimentierfreude macht die Berliner Gastronomieszene zu einem Hotspot für Genussmenschen.

Vom traditionellen Biergarten bis zum innovativen Sternerestaurant bietet die Metropole eine spannende und vielfältige Welt kulinarischer Entdeckungen.

Die erfahrene Reise- und Gastrojournalistin Andrea Schulte-Peevers, deren Texte bereits bei Lonely Planet, National Geographic und die BBC erschienen sind, verrät uns ihre Berliner Lieblingsrestaurants, die Sie mit unvergesslichen Geschmackserlebnissen begeistern werden.