Stoßen wir auf das Jubiläum der Rocco Forte Hotels an

Rocco Forte Hotels
APR 6th

Mit einem Master of Wine das 25-jährige Bestehen feiern: Nicola Arcedeckne-Butler

Wie könnte man das 25-jährige Jubiläum der Rocco Forte Hotels besser feiern als mit einem Glas Champagner?

Champagner gehört zu den beliebtesten Weinen der Welt, und seine Erzeuger legen die Messlatte für den perfekten Genuss dieses Schaumweins stets höher. Mit Blick auf unsere prickelnde Zukunft sprechen wir mit Master of Wine Nicola Arcedeckne-Butler von Private Cellar, um die neuesten Entwicklungen und Trends rund um den Champagner zu erfahren.

Warum, glauben Sie, ist Champagner ein so wichtiges Getränk für Feierlichkeiten?

"Wegen seiner prickelnden Bläschen - sie heben die Stimmung und verleihen jeder Feierlichkeit einen neuen Glanz. Aber auch wegen des Geschmacks, denn es gibt nichts Vergleichbares. Außerdem wegen seiner Vielseitigkeit - Champagner gibt es in so vielen Varianten, von klassisch trocken bis süß, sodass er mit allem kombiniert werden kann. Jeder hat eine Lieblingsmarke, denn Champagner ist sehr beständig. Des Weiteren ist dieses Getränk einzigartig, da seine Herstellung viel Zeit in Anspruch nimmt." 

Welche Champagnertrends haben Sie in letzter Zeit beobachtet?

"Es gibt einen Trend hin zu biologischem und biodynamischem Weinbau, bei dem die Gesundheit der Reben und des Bodens, auf dem sie angebaut werden, stärker im Vordergrund steht. Die Erzeuger streben an, bis 2025 auf Herbizide zu verzichten.

Die Region setzt sich für Nachhaltigkeit ein, reduziert die CO2-Emissionen pro Flasche und recycelt Wasser. Die Second-Skin-Hülle von Ruinart ist ein Beispiel für eine umweltfreundliche Version der traditionellen Champagner-Geschenkbox; sie ist neunmal leichter als die bisherige Verpackung.

Es gibt auch einen Trend, die Flaschen länger im Keller reifen zu lassen, damit sie mehr Biskuit- und Brioche-Aromen entwickeln. Auch bei der Dosage - der Menge an Süße, die dem Wein nach dem Degorgieren zugesetzt wird - gibt es Veränderungen. Es entstehen immer mehr Varianten wie brut nature oder zero dosage, die einen sehr trockenen Wein ergeben." 

Welche Champagnermarken sind für Sie interessant?

"Wir sind ausgesprochene Fans kleinerer Erzeuger, die Wein aus ihren eigenen Trauben herstellen, anstatt diese an die großen Namen zu verkaufen. Einer meiner Favoriten ist Legras & Haas, das 1991 gegründet wurde und heute von den drei Söhnen der Gründer geleitet wird. Sie haben ein Kernsortiment, hören aber nie auf zu experimentieren - ihre Jahrgangsweine gehören zu den besten, die ich je probiert habe.

Es ist ebenso aufregend zu sehen, wie die großen Hersteller mit neuen Erzeugnissen experimentieren, wie z.B. die Collection-Serie von Louis Roederer, die sich auf Jahrgangsmerkmale konzentriert, und die PNVZ-Serie von Bollinger, die Weinbergslagen und bestimmte Rebsorten hervorhebt."

Welche Champagnermarken sind eine Investition wert?

"Wir hoffen, dass unsere Kunden und Kundinnen Wein kaufen, um ihn zu trinken, und nicht, um ihn anzulegen. Wir empfehlen ihnen, es als Bonus zu sehen, wenn sie einen Wein kaufen, der Geld einbringt. Ich würde Ihnen raten, neue Jahrgänge von Krug und Dom Pérignon zu kaufen, aber informieren Sie sich im Vorfeld, bevor Sie einkaufen."

Welche anderen Schaumweine können Sie empfehlen?

"Es gibt viele Qualitätsschaumweine im Stil von Champagner, so dass für jedes Budget etwas dabei ist.

Die englische Schaumweinszene ist unglaublich aufregend und es ist interessant zu sehen, dass so viele Weingüter jetzt teilweise im Besitz von französischen Eigentümern sind. Pommery produziert Louis Pommery England Sparkling und die Weine von Exton Park, ebenfalls in Hampshire, werden von der französischen Winzerin Corinne Seely hergestellt. Ebenso erfreulich ist der Unternehmergeist von Ambriel, das Charles und Wendy Outhwaite gehört, die auf unberührtem Land gepflanzt haben, nachdem sie in West Sussex den perfekten Grünsandboden gefunden hatten. Selten haben wir die Gelegenheit, eine Weinszene zu sehen, die sich in einem solchen Tempo entwickelt.

Ich empfehle auch Crémants aus Frankreich und Méthode Cap Classique aus Südafrika. In Südafrika stellt Matthew Krone, ein Méthode Champenoise-Winzer in der 12. Generation, hervorragende Schaumweine für Aristea her und produziert auch seine eigenen limitierten Méthode Cap Classiques. Man merkt seinen edlen Weinen seine langjährige Erfahrung an."

Kurzum, die Welt des Champagners - und der Weine nach der Méthode Champenoise - ist vielfältig und aufregend und bietet den Verbrauchern eine große Auswahl an Qualitätsweinen.

 

Nicola Arcedeckne-Butler ist einer von etwas mehr als 400 Masters of Wine und Mitbegründerin von Private Cellar.

Fragen Sie einen unserer Sommeliers um Rat und erfahren Sie mehr über biologische, natürliche und biodynamische Weine.