Eine Masterclass mit unserem Sommelier... Toskana - von der Rebe zum Wein

Rocco Forte Hotels
JUL 14th

Im vergangenen Jahr haben wir in der Absicht, auch zu Hause ein intensives und kultiviertes Leben zu führen, Qualitätsweine in der Behaglichkeit der eigenen vier Wände genossen. Mit dem Ende des Lockdowns in greifbarer Nähe, können wir uns nun wieder in die freie Natur wagen, unsere Sinne verwöhnen lassen und die historischen und berühmten Weinregionen Italiens erleben. Paolo Piccardi, unser Sommelier im Hotel Savoy in Florenz, verrät uns seinen ganz persönlichen Blickwinkel auf diese faszinierende Region, wie man die besten Jahrgänge entdeckt und warum es die Zukunft des Weintrinkens ist, ein größeres Verständnis für die Weine, die Produzenten und die Weinberge zu zeigen.

Für welche Weine ist die Toskana berühmt?

Die Weinkeller des Chianti Classico liegen nur wenige Kilometer von Florenz entfernt, die von Brunello di Montalcino weiter südlich in Richtung Siena. Die Weine von Montalcino, Bolgheri und den Gebieten im Landesinneren des Chianti Classico verkörpern das Herz und die Seele dieser Weinregion, und die großen toskanischen aber auch die Super-Tuscan Weine (aus hochwertigen, nicht-einheimischen Trauben und seltenen Verschnitten) werden von unseren Kunden hoch geschätzt. Eine der vielleicht magischsten Zeiten für einen Besuch bei den Erzeugern ist im Juli und August, wenn die Weinberge vor Beginn der Ernte vor reifen Trauben geradezu überquellen.

Wie begann die Weinproduktion in Florenz?

Wein in der Toskana wurde erstmals während der Renaissance durch einen Erlass von Cosimo III de' Medici, Großherzog der Toskana, geregelt. Cosimos Dekret legte effektiv den Grundstein für die heute gültigen DOC-Ursprungsbezeichnungen. Im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert war es dem berühmten Chianti-Wein zu verdanken, dass die Toskana die Schäden durch die Reblausplage, die die italienischen Weinberge heimsuchte, überstand. Die Entwicklung des Weins in den 1900er Jahren in der Toskana war geprägt von der Entstehung der Weinbaukunde. Die Arbeit im Weinberg und im Keller wurde zum Gegenstand sehr spezifischer Regeln, mit besonderem Augenmerk auf die Temperaturen während der Weinbereitungsphasen. Ein Name, der in der Toskana und darüber hinaus Geschichte schrieb, ist Giacomo Tachis, der bedeutendste Winzer Italiens. Im Laufe der Jahre war Tachis an der Herstellung neuer Arten von italienischen Rotweinen beteiligt, insbesondere Sassicaia, Solaia und Tignanello (bekannt als die Super-Tuscans). Er traf innovative Entscheidungen, wie z.B. die Aufhebung der Besonderheiten des Anbaugebiets für den Chianti Classico, die Verwendung der malolaktischen Gärung sowie die Einführung von Eichenfässern während des Reifeprozesses. Das Barrique, so wird das Eichenfass bezeichnet, wird heute als "eines der Symbole der Wiedergeburt des italienischen Weins" definiert.

Tuscany Crypress Trees And Chianti

Welches sind Ihre liebsten regionalen Weinproduzenten?

Der Bauernhof Querciabella in Greve, Chianti und die Fattoria di Bacchereto in der Provinz Prato, die beide biologische und biodynamische Weine von großer Bedeutung produzieren - den Batàr und Carmignano Terre a Mano. Der respektvolle Umgang mit der Natur bei diesem natürlichen Weinbauprozess, bei dem die menschlichen Eingriffe auf ein Minimum reduziert werden, ermöglicht die Herstellung von Weinen, bei denen man Natur im Glas förmlich schmeckt und die Trauben sich wirklich entfalten. Der Bàtar di Querciabella wird aus Chardonnay- und Pinot Bianco-Trauben von ausgezeichneter Qualität hergestellt. Das Ergebnis ist ein Wein mit einer intensiven gelben Farbe, einer aromatischen Basis mit fruchtigen und würzigen Noten, reichhaltig im Geschmack und einem langen und anhaltenden Abgang. Carmignano Terre a Mano verwendet eine Mischung aus Sangiovese und Bordeaux-Reben. Im Keller wird die Weinbereitung mit minimalen Eingriffen durchgeführt, so dass die Trauben ihr maximales Ausdruckspotenzial ohne allzu große önologische Eingriffe behalten können.

Gibt es in der Toskana neue, ungewöhnliche Weinsorten, die bisher nicht vor Ort angebaut werden konnten?

Podere Fortuna, berühmt für die Produktion von Pinot Noir, befindet sich in den Hügeln von Mugello im Norden von Florenz, im Herzen der Toskana. Dank dieses einzigartigen Gebietes, mit nicht zu heißen Temperaturen im Sommer, kann sich die normalerweise launische Rebsorte Pinot Noir hier bestens entwickeln.

Können Sie uns von einigen interessanten regionalen Produzenten erzählen?

Die Region Chianti Classico erstreckt sich von Florenz bis Siena, und der zweifellos beste Wein ist der IGT Tignanello von der Familie Marchesi Antinori. Der Tignanello ist der erste in Barriques gereifte Sangiovese und der erste moderne Rotwein, der mit nicht-traditionellen Sorten wie Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc verschnitten wurde. Auf dem gleichen Weinberg wird auch der Solaia produziert, eine exzellente und weltbekannte Rebsorte. Der Brunello di Montalcino liegt auf dem gleichnamigen Hügel, der vor Millionen von Jahren Teil des Meeres war; dadurch weist er unterschiedliche Böden auf und produziert einen Wein mit unverwechselbarem Geschmack. Zu den bekanntesten Brunello-Weinen gehört der Biondi Santi Tenuta Greppo. Ein weiteres Aushängeschild der Gegend ist der Ornellaia Bolgheri Superiore der Familie Frescobaldi. Diese Weine passen gut zu Fleischgerichten wie Chianina (eine Rinderrasse) und Salvaggina (Wild) und generell zu allen gebratenen Fleischsorten. Sie passen auch hervorragend zu gereiften Käsesorten wie Toma und toskanischem Pecorino sowie zu Spezialitäten mit Trüffel. Zu guter Letzt haben wir noch den 100 % Merlot-basierten toskanischen Wein, den Masseto. Der Masseto ist ein legendärer Wein, der von einem Anbaugebiet mit besonders einzigartigen Charakteristika stammt und einstimmig als einer der renommiertesten Weine der Welt gilt.

SOCIAL ONLY RFH Hotel Savoy

Welche sind Ihre Lieblingsweine für den Sommer?

Mein Rat ist, nach Weinen Ausschau zu halten, die ihr Anbaugebiet repräsentieren: einfache, gute Weine, von Betrieben, die ihren Weinberg achten und respektieren. Und schauen Sie sich den Wein während aller Produktionsphasen an, so kann sich die Seele eines Anbaugebiets beim Genießen des Weins zu erkennen geben. Gehen Sie also bei der Suche in eine Weinhandlung, oder noch besser, wenn möglich, besuchen Sie die Weingüter und Unternehmen direkt, damit Sie das Gebiet sehen und seine Aromen riechen können. Lassen Sie sich von Emotionen mitreißen und nicht von Trends leiten. Scheuen Sie sich nicht, etwas Neues auszuprobieren. Schaumwein bedeutet nicht nur Prosecco, Rotwein in der Toskana muss nicht Chianti oder Brunello sein. Zum Schluss: Wählen Sie nicht nach dem Etikett oder dem Preis, Eindrücke, Erlebnisse und Genüsse sind in Flaschen aller Preisklassen zu entdecken. Nach dem Jahr der Pandemie sollten wir uns daran erinnern, was wichtig ist: bewusste Entscheidungen treffen, hinter jeder Wahl ein gutes Beispiel setzen und den zukünftigen Generationen einen besseren Planeten hinterlassen.

Die Seele von Italiens berühmtester Weinregion ist vom Hotel Savoy in Florenz aus leicht zu erkunden. Um mehr über unsere exquisiten Weine zu erfahren und Ihre nächste Entdeckungstour zu buchen, schreiben Sie uns eine E-Mail an reservations.savoy@roccofortehotels.com oder rufen Sie an unter der +39 055 27 35 1.