Unser Geheimtipp: Eine außergewöhnliche Klimt-Ausstellung in Rom

Rocco Forte Hotels
JAN 12th

"Es wird immer schwieriger, Werke von Klimt zu bekommen, da die Museen immer weniger bereit sind, die Meisterwerke auszuleihen", erklärt Kurator Franz Smola vom Belvedere Museum in Wien. "Wer weiß, ob und wann es eine weitere Klimt-Retrospektive in Rom geben wird?"

Eine der am sehnlichsten erwarteten Ausstellungen des Jahres 2022, das Museum von Rom, zeigt Klimt: ‘Klimt. The Secession and Italy’ bis Sonntag, den 27. März 2022 im Palazzo Braschi, südlich der Piazza Navona. Hier haben Sie die seltene Gelegenheit, Werke von Klimt zu sehen, darunter sein Ölgemälde Bildnis einer Frau aus dem Jahr 1917, das 1997 aus der Galerie Ricci Oddi Modern Art im norditalienischen Piacenza gestohlen und erst 2020 wiedergefunden wurde, als Gärtner es beim Entfernen von Efeu in einer der Außenwände der Galerie fanden. Im Folgenden finden Sie einen kleinen Leitfaden für die Ausstellung, damit Sie das Beste aus Ihrem Besuch herausholen können.

Wer war Gustav Klimt?

Gustav Klimt wurde 1862 in Baumgarten, westlich von Wien, als Sohn einer armen Goldschmiedefamilie geboren. Klimt wurde ein Meister des Symbolismus, bekannt für seine Bilder von weiblicher Schönheit und Erotik. Er war eine zentrale Figur des Wiener Jugendstils und gilt heute als einer der radikalsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Sein berühmtestes Werk, Der Kuss (1907-08), ist ein Ölgemälde mit Blattgold, Silber und Platin, das zwei sich umarmende Liebende darstellt. Es ziert alles, von Kaffeetassen bis hin zu Schlüsselanhängern, und Besucher aus aller Welt strömen ins Belvedere in Wien, um nur einen Blick darauf zu erhaschen. Viele Experten sind der Ansicht, dass es sich um ein Porträt des Künstlers mit seiner Partnerin, der österreichischen Modedesignerin Emilie Louise Flöge, handelt. 

Der Kuss stellt den Höhepunkt von Klimts sogenannter goldener Phase dar, einer jahrzehntelangen Periode, in der er in den frühen 1900er Jahren am erfolgreichsten war. Als sein frühestes Werk aus dieser Zeit gilt Pallas Athene, das die griechische Göttin Athene in einer mit Gold überzogenen Rüstung darstellt. Ein weiteres bekanntes Werk aus dieser Zeit ist Judith und der Kopf des Holofernes, das vor einem kunstvollen Goldhintergrund steht. Es stellt die biblische Figur Judith dar, nachdem sie den Angreifer Holofernes erschlagen hat.

 

Bildnis einer Frau

Das Bildnis einer Frau zeigt eine Frau vor einem strukturierten Moos-Hintergrund, die sinnlich zur Seite blickt. Es wird angenommen, dass es Klimts Geliebte darstellt und eines seiner vielen Porträts von Musen und Geliebten ist.

Der italienische Kunstmäzen Giuseppe Ricci Odi kaufte das Gemälde im Jahr 1925. Zehn Monate bevor das Gemälde gestohlen wurde, entdeckten Experten, dass Klimt ein früheres Werk übermalt hatte. 

Das Gemälde befindet sich derzeit im Besitz von Ricci Oddi, einer Galerie für moderne Kunst in Piacenza in Norditalien, wurde jedoch an das Museum von Rom ausgeliehen. Es ist auch bekannt als das "berühmteste gestohlene Gemälde der Welt".

Weitere Highlights der Ausstellung

In der Ausstellung werden auch seltene Zeichnungen, Skizzen halbnackter Frauen und Die Braut - eine in einem sinnlichen Traum verlorene Braut - gezeigt, die Klimt in den Monaten vor seinem Tod im Jahr 1918 anfertigte. Sie können auch die vorbereitenden Skizzen sehen, die Klimt für dieses Kunstwerk anfertigte, sowie eine Zeichnung, die seine Mutter, Anna Klimt, porträtiert. 

Die Ausstellung beleuchtet auch den Einfluss Italiens auf Klimts Kunst anhand von Postkarten, die er unter anderem aus Venedig und Padua schickte und in denen er die herrlichen byzantinischen Mosaike beschrieb, die er in Ravenna sah. 

"Unser Ziel war es, eine Ausstellung zu schaffen, die speziell für diesen Ort und diese Zeit gemacht ist und sich auf Klimts Beziehung zu Italien konzentriert", erklärt Kurator Franz Smola.

 

Weitere Ausstellungen, auf die Sie sich freuen können:

Nur wenige Schritte vom Hotel entfernt, in der Gagosian Gallery of Contemporary Art, können Besucher die Ausstellung Future Present des berühmten Künstlers Sterling Ruby bewundern. Zu sehen ist eine Auswahl neuer Skulpturen, Keramiken, Gemälde, Zeichnungen, Collagen, Videos und Textilien, in denen der Künstler über das Thema Umweltverschmutzung und den unvermeidbaren Wettlauf zum ökologischen Kollaps reflektiert. Außerdem wird vom 20. November bis zum 9. Dezember eine besondere Installation von Ruby in der Galerie Doria Pamphilj in der Via del Corso zu sehen sein. FUTURE PRESENT - Bis 5. Februar 2022

Vom Stadtzentrum aus können Sie zum Lungotevere schlendern, um das berühmte, von Zaha Hadid entworfene MAXXI Museum zu besichtigen, das seine Türen für Amazônia öffnet, eine Ausstellung des international bekannten Fotografen Sebastião Salgado, die von seiner Frau Lélia Wanick Salgado kuratiert wird. Mehr als zweihundert Fotos vereinen sich zu einer visuellen Reise durch eine der faszinierendsten Ecken des Planeten, den Amazonas, festgehalten durch den Blick des brasilianischen Fotografen. Die Fotografien werden von einer von Jean-Michel Jarre geschaffenen Geräuschkulisse begleitet, die Landschaften und Porträts der Eingeborenen darstellt, die diese unglaublichen Orte bewohnen und von den Auswirkungen des Klimawandels auf die Landschaft zeugen. SEBASTIÃO SALGADO AMAZÔNIA - Bis 13. Februar 2022



Nutzen Sie die Gelegenheit, Klimts lange verschollenes Gemälde im Museum von Rom zu sehen, das nur eine 15-minütige Taxifahrt vom Hotel de la Ville entfernt ist.