Die zeitlose Größe der russischen Oper

Rocco Forte Hotels

Russland ist ein Land, das musikalische Giganten wie Tschaikowsky, Rimsky-Korsakow und Strawinsky hervorbrachte und eine lange und klangvolle Verbindung mit der Oper hat. Hotel Astoria lädt Sie an Silvester zu einem privaten Konzert im Yusupov-Palast mit Sängern des Mariinsky-Theaters ein – ein ultimatives Opernerlebnis in der Musikstadt Sankt Petersburg. Nach Begrüßungscocktails und Canapés begeben Sie sich zu einer exklusiven Schlossbesichtigung, bevor Sie im vergoldeten Schlosstheater Platz nehmen und eine unvergessliche Aufführung erleben. Lehnen Sie sich zurück und erleben Sie einen Abend mit grandiosen Arien. Zurück im Hotel Astoria genießen Sie dann ein köstliches siebengängiges Festmahl.

Dieses einzigartige Ereignis ist davon geprägt, dass Sankt Petersburg schon seit Langem zu den weltweiten Hochburgen der Oper gehört. Die ersten Opern wurden im 18. Jahrhundert aufgeführt und der russische Kaiserhof begeisterte sich schnell für diese Kunstform. Unter kaiserlicher Schirmherrschaft wurden die Opernaufführungen unverzichtbar für die Elite Sankt Petersburgs und selbst bei der Krönung von Kaiserin Elisabeth 1742 wurde eine Oper aufgeführt. Die Liebe Russlands zur Oper blühte im 19. Jahrhundert weiter auf und ungeachtet der politischen Umwälzungen des 20. Jahrhunderts trotzten Opernkomponisten wie Rachmaninoff und Schostakowitsch der Verurteilung durch den Staat und brachten ihre Werke zur Aufführung.

Heute ist Sankt Petersburg die ultimative Adresse für die russische Oper und glänzt mit exklusiven Aufführungen in privaten Palästen und weltberühmten Theatern wie dem legendären Mariinsky-Theater und dem ebenso renommierten Mikhailovsky-Theater.  

Für weitere Informationen zu dieser unvergesslichen Silvesterfeier im Hotel Astoria oder für eine Buchung rufen Sie uns an unter +7 812 494 5757 oder senden Sie eine E-Mail an reservations.astoria@roccofortehotels.com


You may also like

Der Klang der Solidarität: So hilft Musik der Organisation Save the Olives

Zugunsten der Wohltätigkeitsorganisation Save the Olives findet in der Masseria Torre Maizza in diesem Sommer eine Reihe von Musik- und Kunstveranstaltungen statt. Die Organisation wird von Schauspielerin und Philanthropin Helen Mirren unterstützt; Ziel ist es, auf das Feuerbakterium aufmerksam zu machen, das den Olivenbäumen Apuliens großen Schaden zufügt und die lokale Wirtschaft und das Ökosystem zerstört. Passend zum Anliegen werden die Veranstaltungen im Olivenhain der Masseria abgehalten.

Unendliche Landschaften: Die melancholische Welt von Caspar David Friedrich

Ein Wanderer steht allein auf einem Berg. Wir sehen seinen Rücken; er blickt auf dichte Nebelschwaden, die nur von Felsbrocken durchbrochen werden. Der Wanderer über dem Nebelmeer von Caspar David Friedrich hat etwas Heroisches, etwas Mysteriöses, etwas schwer zu Fassendes. Treffender ließe sich die Zeit der Romantik bildlich nicht darstellen. Da ist dieses Genie, das eins mit der Natur ist.

Der Stoff des Lebens: Loretta Caponis modisches Erbe

Vom frühreifen Kind zur Haushaltsmarke: Die Geschichte der italienischen Designerin und Stickerei-Legende Loretta Caponi ist unglaublich beeindruckend. Guido Conti Caponi, COO des nach ihr benannten Modehauses, möchte das Erbe seiner Großmutter fortsetzen.