Bayrische Delikatessen, die Sie in München probieren müssen, und wo man sie findet

Rocco Forte Hotels

Brauhäuser und quirlige Märkte. Metzger und Bäcker. Als Hauptstadt Bayerns ist München das kulinarische Zentrum der Region und bietet jede Menge Orte, an denen man lokale Köstlichkeiten probieren kann. Bei einem Besuch dieser pulsierenden deutschen Metropole sollten Sie bei Ihren kulinarischen Abenteuern nach folgenden regionalen Highlights Ausschau halten: 

Brezn

Die Brezn ist ein bayrischer Klassiker – beim Oktoberfest zum Bier unverzichtbar und generell ein wichtiger Teil der Münchner Brotzeit-Kultur. Sie besteht aus glänzendem Laugenteig, der zu einem Knoten geformt wird, und schmeckt am besten warm, wenn sie direkt aus dem Ofen kommt. Besorgen Sie sich Ihre Brezn in der traditionellen, familienbetriebenen Brot & Feinbäckerei Neulinger oder probieren Sie verschiedene Varianten in der historischen Bäckerei Rischart.

Weißwurst

Eine klassische Weisheit besagt, dass eine Weißwurst nicht das Mittagsläuten der Kirchenglocken „zu Ohren“ bekommen sollte. Diese hellen Würste werden normalerweise vor dem Frühstück verzehrt (oder zumindest vor dem Mittagessen) und bestehen aus Schweinerückenspeck und fein gekuttertem Kalbfleisch. Serviert werden Sie lediglich mit Senf. Die Einheimischen essen ihre Weißwurst am liebsten beim Bratwurstherzl, im Dallmayr Delikatessenhaus gibt es sie aber auch in der Dose zum Mitnehmen.

Obatzda 

Obatzda ist eine köstliche Mischung aus Camembert und Butter, verfeinert mit Paprika und Zwiebeln, die in keinem bayrischen Biergarten oder Haushalt fehlen darf. Einfach aufs Brot streichen oder die Brezn hineintunken. Obatzda gibt‘s auf dem legendären Münchner Viktualienmarkt und natürlich in jedem Brauhaus.

Schmalznudeln

Schmalznudeln sind ein köstliches Zuckergebäck – große, ringförmige Plunder, die in der Mitte mit einer Füllung versehen sind. Sie lassen sich prima in den Nachmittagskaffee tunken. Sensationelle Schmalznudeln bietet in München das Cafe Frischhut - Schmalznudel oder das zeitlos elegante Café Luitpold.

Bier

Bier ist in Bayern eine Lebenseinstellung und München bietet Brauereien und Bierhallen im Überfluss. Sie haben die Auswahl zwischen 40 Sorten und 4.000 Marken. Genehmigen Sie sich ein Weißbier im legendären Hofbräuhaus (die älteste Brauerei der Welt) oder entspannen Sie sich im grünen Biergarten des Augustiner Kellers in der Sonne mit einem Humpen Bier in der Hand.

Begeben Sie sich im Rahmen Ihres Aufenthalts im The Charles Hotel bei einer Privatführung auf kulinarische Reise durch München. Von der historischen Brauerei bis zum hervorragenden Viktualienmarkt – unser Concierge organisiert jedes nur erdenkliche gastronomische Erlebnis für Sie. Anfragen unter der Nummer +49 89 544 5550 oder per E-Mail an info.charles@roccofortehotels.com

 


You may also like

Berliner Gaumenfreuden - Fine Dining in der Hauptstadt

Die Verbindung von Tradition und Experimentierfreude macht die Berliner Gastronomieszene zu einem Hotspot für Genussmenschen.

Vom traditionellen Biergarten bis zum innovativen Sternerestaurant bietet die Metropole eine spannende und vielfältige Welt kulinarischer Entdeckungen.

Die erfahrene Reise- und Gastrojournalistin Andrea Schulte-Peevers, deren Texte bereits bei Lonely Planet, National Geographic und die BBC erschienen sind, verrät uns ihre Berliner Lieblingsrestaurants, die Sie mit unvergesslichen Geschmackserlebnissen begeistern werden.

Urlaub für die Sinne an unseren Destinationen in Italien

Entlang der malerischen Südküste Italiens, von Apulien bis nach Sizilien, bereiten sich drei unserer Hotels auf den Einzug des Frühlings vor. Jede unserer Urlaubsoasen hat ihren eigenen Charme. Mal sind es idyllische Hügellandschaften, mal traumhafte Küsten und endlose weiße Strände. Lassen Sie sich von uns auf eine erlebnisreiche Reise in den Süden Italiens mitnehmen.

Sizilien und die Küche des Leoparden

Wolkenloser Himmel, schroffe Klippen und kristallklares Wasser bilden auf Sizilien eine perfekte Symbiose, als gäbe es zwischen ihnen eine stille Übereinkunft. Seit Jahrtausenden bezirzt die süditalienische Insel Reisende mit ihrem Charme. Kein Besuch endet ohne schwärmerische Schilderungen. Die Landschaft ist eine Hommage an die bunten Farben der geschäftigen Märkte von Palermo, auf denen traditionelle Mandel-Biscotti, sattgrüne Oliven und blutrote Tomaten zu einer Art kulinarischem Gemälde verschmelzen.